home · Ideen
lokale agenda ulm 21
AK "Bildung"
AK "Regionale Produkte"
gesund essen in der Schule

Ideen und Anregungen

Im agenda forum "gesund essen in der Schule", sowie in emails erreichen uns immer wieder gute Ideen und Anregungen, die wir auf dieser Seite sammeln.

  • 22. Mai 2012: Die Abteilung Bildung & Sport der Stadt Ulm bietet ausdrücklich an, jederzeit Projektteams Auskunft z.B. über die Kosten der Schulverpflegung zu geben und welche organisatorischen Probleme dabei zu bewältigen sind.
  • 24. April 2012: Margret Geyer, Karin Köhne, Sibylle Schmalzbauer und Kathrin Weidle (Gustav-Werner-Schule) wollen mit ihren Schüler/innen der Berufsschulstufe für den Kinderhort der benachbarten Eduard-Mörike-Schule kochen, und die Kinder dort werten ihre Erfahrungen aus diesem Projekt aus.
  • März 2012: Ulrike Honlet (Schulleiterin der Wilhelm-Busch-Schule) kann sich vorstellen, die Hobbyköch/innen des Kochtreffs zu einem Eltern-Schüler-Projekt hinzuzuziehen.
  • Feb. 2012: Regina Zeeb (Agenda-Vorstand): Schüler/innen laden Bürgermeister, Gemeinderäte, ... an ihre Schule, in ihre Mensa ein, bewirten sie dort und/oder zeigen ihnen aus erster Hand, wo "der Magen drückt".
  • Jan. 2012: Christine Glöggler, Claudia Schnitzer (Hans und Sophie Scholl Gymnasium, mit ihren Klassen am Projekt beteiligt): Hobbyköch/innen kochen mit kleinen Teams von kochbegeisterten Schüler/innen jeweils in der Schul-eigenen Küche (oder anderswo, wenn die Schule keine Küche hat). Kontakt mit dem Kochtreff Ulmer Tafel besteht schon.
  • Dez. 2011: Roland Groner (stellv. Schulleiter der Max-Gutknecht-Schule): Schüler/innen verschiedener Schularten machen ein gemeinsames Projekt und lernen so auch gegenseitig ihr gänzlich unterschiedliches Schulleben kennen (so entstand am Ehinger Tor die Kooperation zwischen Max-Gutknecht-Schule und Scholl-Gymnasium).
  • Nov. 2011: Elisabeth Rieseberg (St. Hildegard Grundschule) nimmt schon unsere Projekt-Idee auf und entwirft mit ihrer 4. Klasse einen Fragebogen zum Essverhalten der Grundschulkinder. Schon im Dezember haben die Mädchen der 4. Klasse die Fragebögen ausgewertet, und in der Higa-Schulzeitung vom Januar wird die Auswertung veröffentlicht, s. Projektergebnisse.